Aufregung um Microsofts Windows Amputation

IE_8_W7

IE_8_W7

Die EU fordert von Microsoft, den Internet Explorer künftig nicht mehr mit dem Betriebssystem auszuliefern. Microsoft wird deshalb in Windows 7 (ab 22.Oktober verfügbar) den Internet Explorer nicht mehr mit dem Betriebssystem auf PCs installieren. Somit hat der Anwender die freie Auswahl, welchen der vielen Browser er sich auf dem PC installiert.

Das reicht aber den Alternativen Browseranbietern nicht aus. Sie wollen, dass Microsoft dem Anwender bei der Installation des Betriebssystems eine Liste mit Browsern zur Wahl anbietet, die mit dem Betriebssystem installiert werden können. So zu lesen auf Winfuture.de:

„Statt die Browser-Installation den Geräteherstellern zu überlassen, solle Microsoft das von der EU geforderte Menü zur Wahl eines Browsers durch den Kunden in den Setup-Prozess integrieren, forderte Wium Lie. Dieses Menü soll den Kunden beim ersten Start einen Browser wählen lassen und ihn über die verschiedenen Funktionen der zur Verfügung stehenden Produkte informieren.“

Ich fordere übrigens, dass alle Adidas Schuhe ein austauschbares Logo bekommen und Sticker von Nike und Puma beigelegt werden.

Außerdem glaube ich, dass Webbrowsers irgendwann eine untergeordnete Rolle spielen werden. Adobe Air oder Silverlight, stellen vollkommen neue Möglicheiten zur Nutzung des Internets bereit.

Kommentare

  1. meint

    Zugegeben es ist natürlich etwas seltsam verschiedene Produkte vorzuinstallieren und sicher nicht effizient.

    Erfahrung ist aber, dass Plattform-Anbieter, diese Nutzen, um Inhalte zu platzieren oder andere Produkte. Diese Meinungsmacht / Marktmacht in in der Vergangenheit zu – für Kunden schädlichen – Missbrauch geführt.

    Nein, hierin stimme ich nicht zu, was aber vielleicht an Expertenwissen liegt. Browser werden immer wichtiger. neue Technologien wie Silverlight etc. sind proprietär und Adobe und Microsoft sind für ihren Missbrauch in der Vergangenheit berühmt.

    Immer mehr Anwendungen wandern vom Desktop in den Browser. Künftig wird das Betriebssystem völlig austauschbar sein, alles spielt sich in und um den Browser ab.

    Dein Burgy

  2. meint

    ups zu spät gesehen, du hast einen no-follow im link, bitte lösche meinen Post wieder. Ich bin Schriftsteller und schreibe nicht umsonst.

    Dein Burgy

  3. meint

    Jeder PC Anwender kann sich ja einen eigenen Browser installieren. Und der Weg das der IE nun weg ist reicht doch. Warum noch fordern, dass MS andere mit ausliefert?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>