GEMA gehört in den Schredder

Schaut man sich mal an, was der gute PSY grade abräumt, dann muss man sich fragen, ob die Musiker in Deutschland und die GEMA allesamt pennen. Der Mann hat auf Youtube jetzt fast 1,2 Millarden Klicks auf sein Video. Und damit sicher den Grundstein für diesen Megaerfolg gelegt. Leider aber nicht aus Deutschland, weil die GEMA dafür sorgt, das man sich das nicht ansehen kann:

Was die GEMA hier bei uns treibt ist absolut nicht mehr zeitgemäß und das viele Künstler sich da noch immer gängeln lassen finde ich ziemlich traurig. Anhand des Erfolges dieses PSY Clips, sieht man, wohin viele Künstler diese Beschränkung führt – oder besser nicht führt. GEMA gehört in den Schredder oder (aber nur veilleicht) komplett umgekrempelt. Schaut euch mal die Kommentare unter diesem Blogeintrag an. Angeblich haben die Künstler nichts von der Promotion auf Youtube. Das mag sicher nicht falsch sein, das die Beträge da was dünn sind die fliessen. Aber das ist auch nicht das Ziel hier direkt viel Geld zu verdienen. Youtube ist: Promotion. Das Geld kommt auf anderem Wege wieder rein. Nur leider wohl dann nicht über die Kanäle der GEMA. Und hier liegt deren Problem.

Tipp an dieser Stelle: gebt euch einfach als jemanden aus, der aus einem anderen Land kommt. Sucht mal mit dem Suchdienst eures Vertrauens  nach Anbietern.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>